Rattenburgen in unserer Stadt

> Bauprojekte im Großraum Linz und Stadtentwicklung
Benutzeravatar
vwm69
LinzAktiv Profi
LinzAktiv Profi
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 09:07
Motto: -
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Geschlecht:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von vwm69 » Mi 13. Mär 2019, 10:34

würde gut an das Eck passen. Und sogar architektonisch nicht uninteressant.

Bauträger? Architekt?

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Michael » Mi 13. Mär 2019, 11:09

vwm69 hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 10:34
Bauträger? Architekt?
Bitt'schen: http://www.klebothdollnig.com/de/projek ... aidgattern
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
kell
Profi Anwärter
Profi Anwärter
Beiträge: 335
Registriert: So 12. Jun 2011, 20:11
Motto: -
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von kell » Mi 13. Mär 2019, 19:53

Michael hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 23:04
32m Bauhöhe (höchst zulässige Bebauungshöhe für dieses Grundstück):
Was sich aber per Gemeinderatsbeschluss sicher problemlos ändern lassen könnte.

Sieht nicht schlecht aus das Gebäude.

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Michael » Mi 13. Mär 2019, 20:27

kell hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 19:53
Was sich aber per Gemeinderatsbeschluss sicher problemlos ändern lassen könnte.
Der Gemeinderat kann allerdings nur das beschließen, was sich mit der oö. Bauordnung, dem oö. Bautechnikgesetz und der oö. Raumordnung vereinbaren lässt. Nach oben hin sind vielleicht wenig/keine Grenzen gesetzt, dafür werden seitlich die Grenzen aufgezeigt.
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
Alti
Fast schon ein Profi
Fast schon ein Profi
Beiträge: 846
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 21:56
Motto: -
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Alti » Mi 13. Mär 2019, 20:46

Schon wieder so ein schiacher eckiger Klotz, der so gar nicht in die Umgebung passen würde .. :-( ..
Die Rechtschreibfehler kannst du behalten!

Benutzeravatar
kell
Profi Anwärter
Profi Anwärter
Beiträge: 335
Registriert: So 12. Jun 2011, 20:11
Motto: -
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von kell » Do 14. Mär 2019, 23:07

Michael hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 20:27
kell hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 19:53
Was sich aber per Gemeinderatsbeschluss sicher problemlos ändern lassen könnte.
Der Gemeinderat kann allerdings nur das beschließen, was sich mit der oö. Bauordnung, dem oö. Bautechnikgesetz und der oö. Raumordnung vereinbaren lässt. Nach oben hin sind vielleicht wenig/keine Grenzen gesetzt, dafür werden seitlich die Grenzen aufgezeigt.
Na dann. Antrag einbringen höhe mal 3 und rauf noch 20 stockwerke im 423 Park Avenue stil. 😎 (Nur bitte nicht deren vk preise /m2 (100.000€+))

Benutzeravatar
PePa
LinzAktiv Super-Profi
LinzAktiv Super-Profi
Beiträge: 2654
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 23:46
Motto: -
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Geschlecht:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von PePa » Fr 15. Mär 2019, 07:16

kell hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 23:07

Na dann. Antrag einbringen höhe mal 3 und rauf noch 20 stockwerke im 423 Park Avenue stil. 😎 (Nur bitte nicht deren vk preise /m2 (100.000€+))
Und dann kommt das Problem mit der Einflugschneise, da gibts auch ein Höhenlimit
LG Peter

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Michael » Fr 15. Mär 2019, 08:25

kell hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 23:07
Na dann. Antrag einbringen höhe mal 3 und rauf noch 20 stockwerke im 423 Park Avenue stil.
Ich glaube, du hast mich missverstanden. Die Bebauungshöhe für diese Liegenschaft wird durch die Maßstäbe und Vorschriften ua. des Raumplanungsgesetzes bezugnehmend auf die seitlich baulichen Gegebenheiten wesentlich beeinflusst, etwa subjektive Rechte (siehe Weinturm). Kurz gesagt: um höher bauen zu können, müsste nebenan entsprechend Platz geschaffen werden, sprich ein Teil des nebenan befindlichen Wohngebäudes. Da es sich dabei um Genossenschaftsgebäude handelt, wird der Gemeinderat davon tunlichst die Finger lassen.
PePa hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 07:16
Und dann kommt das Problem mit der Einflugschneise, da gibts auch ein Höhenlimit
Wäre ziemlich egal, da der tatsächliche Korridor ein Stück südlicher wäre.
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
kell
Profi Anwärter
Profi Anwärter
Beiträge: 335
Registriert: So 12. Jun 2011, 20:11
Motto: -
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von kell » Fr 15. Mär 2019, 11:40

Also dann steht die Bauordnung als ganzes einem Wachstum in der Höhe im Weg. Wenn das so ist dann gehört diese mal schleunigst novelliert. Ansonsten geht man nur noch in die Breite. Gerade in den Zentren sollte die Bauordnung einem Wachstum in die Höhe nicht im Weg stehen. Nur so kann ein ÖV Sinnvoll werden. Zum Glück haben sie in Graz die Idiotische Regelung von maximal 25M Bauhöhe wieder zurückgenommen.

Evtl könnte man ja auch das System NYC übernehmen. Dort können Höhenmeter vom Nachbarn "gekauft" werden.

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Michael » Fr 15. Mär 2019, 12:26

kell hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 11:40
Also dann steht die Bauordnung als ganzes einem Wachstum in der Höhe im Weg. Wenn das so ist dann gehört diese mal schleunigst novelliert. Ansonsten geht man nur noch in die Breite. Gerade in den Zentren sollte die Bauordnung einem Wachstum in die Höhe nicht im Weg stehen. Nur so kann ein ÖV Sinnvoll werden. Zum Glück haben sie in Graz die Idiotische Regelung von maximal 25M Bauhöhe wieder zurückgenommen.
Aus der tagtäglichen Praxis: wenn man die Bau- und Raumordnung so ändern würde, wie es viele (gerade) brauchen, gäbe es nie eine Einigung, so konträr sind die Zugänge. Was dem einen gefällt, passt dem anderen nicht und umgekehrt. Zudem gibt es in Linz doch genug Beispiele, die trotz der geltenden und demokratisch beschlossenen Gesetzgebungen realisiert werden (können).
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
Werner
LinzAktiv Ehrenmitglied
LinzAktiv Ehrenmitglied
Beiträge: 34785
Registriert: Di 1. Aug 2006, 23:07
Motto: Leben und leben lassen
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Werner » Fr 15. Mär 2019, 12:44

.

Allerdings sind in Linz diverse Befindlichkeiten ganz hinten anzustellen. Ob es jemandem gefällt oder nicht, ist sekundär.

Hier muss man sich entscheiden: Will man keine weiteren Bewohner mehr in der Stadt haben, kann man auch weiterhin niedrig bauen. Möchte man aber die Einwohnerzahl doch noch steigern, dann muss man zunehmend in die Höhe bauen - die Baugründe sind sehr knapp in der Landeshauptstadt. Es gibt nur A oder B - mit allen Konsequenzen.
.
Liebe Grüße

werner

Leben und leben lassen.

Benutzeravatar
PePa
LinzAktiv Super-Profi
LinzAktiv Super-Profi
Beiträge: 2654
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 23:46
Motto: -
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Geschlecht:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von PePa » Fr 15. Mär 2019, 13:26

Michael hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 08:25
PePa hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 07:16
Und dann kommt das Problem mit der Einflugschneise, da gibts auch ein Höhenlimit
Wäre ziemlich egal, da der tatsächliche Korridor ein Stück südlicher wäre.
Fällt das nicht in diese "Sicherheitszone Luftfahrt" welche bei der doris.at Karte ersichtlich ist?
LG Peter

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Michael » Fr 15. Mär 2019, 14:41

Werner hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 12:44
Allerdings sind in Linz diverse Befindlichkeiten ganz hinten anzustellen. Ob es jemandem gefällt oder nicht, ist sekundär.
Damit wir uns nicht in Wortklauberei verhaspeln: mit "gefallen" war keinesfalls die optische Bewertung gemeint. Dass aber jedem Menschen subjektive Rechte wie Belichtung, Belüftung, Immissionen etc zugestanden werden sollten, ich gehe davon aus, dass dies außer Debatte steht. Genau diese Rechte sind mehr oder weniger große Einflussfaktoren in der Erstellung von Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen. Einen "Abkauf" derartiger subjektiver Rechte, wie bspw. in den USA, sieht unsere Verfassung nicht vor.

Um auf das konkrete Bauvorhaben zurückzukommen: hier wird ein Sub-Standard-Altbestand mit 2 OG gegen einen Neubau mit 11 OG + 2 UG auszutauschen, dazu noch die Geschoßflächenzahl fast zu verdreifacht. Nur um die Relationen hervor zustreichen.

Aber manches ist halt nicht groß genug, den Männern die Häuser, den Frauen die .... 8-)

Übrigens, weil das Thema Einwohnerwachstum angeschnitten wurde: Linz wächst nicht wirklich durch die Hochhäuser (0,7 - 1,4 EW pro WE), Linz wächst vor allem im verdichteten Genossenschaftsbereich (1,2 - 2,1 EW pro WE) und in migrationsstarken Altbeständen (1,8 - 2,9 EW pro WE).
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
Intruder
Routinier
Routinier
Beiträge: 250
Registriert: Do 3. Aug 2006, 20:10
Motto: -
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Intruder » Fr 15. Mär 2019, 17:47

Michael hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 14:41
........
Übrigens, weil das Thema Einwohnerwachstum angeschnitten wurde: Linz wächst nicht wirklich durch die Hochhäuser (0,7 - 1,4 EW pro WE), Linz wächst vor allem im verdichteten Genossenschaftsbereich (1,2 - 2,1 EW pro WE) und in migrationsstarken Altbeständen (1,8 - 2,9 EW pro WE).
0,7-1,4 EW ??
Kann eine WE überhaupt weniger als 1 ganzen Einwohner haben ?
Oder ergibt sich diese Zahl aus den Leerständen?
Was du nicht willst, dass man dir tut......

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rattenburgen in unserer Stadt

Beitrag von Michael » Fr 15. Mär 2019, 18:04

Intruder hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 17:47
Kann eine WE überhaupt weniger als 1 ganzen Einwohner haben ? Oder ergibt sich diese Zahl aus den Leerständen?
Die Formel lautet:

hauptwohnsitzlich gemeldete Personen : zu Wohnzwecken geeignete Flächeneinheiten

Bsp: 39 Hauptwohnsitze bei 53 WE sind 0,73 EW/WE ... ist aber ein Extrembeispiel.
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste