Ausbau der Tabakfabrik

> Bauprojekte im Großraum Linz und Stadtentwicklung
Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von Michael » Mi 15. Mai 2019, 18:37

mike2010 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 15:41
Nicht zuletzt wegen 3000 Beschäftigten in der Tabakfabrik, den Hotelgästen und zahlreichen Besuchern am Areal. Die Erreichbarkeit ist auch sehr gut und die Aussicht unschlagbar.
Derartige Glaubenssätze hat man schon an etlichen anderen (Projekt)-Standorten auch gehört, realisiert wurde letztendlich gar nix. Wie auch? Nachdem die Auflagen für Gastronomieflächen, sagen wir mal, nicht unbedingt "betreiberfreundlicher" werden, benötigt es schon einen potenten Pächter, der in eine derart exponierte Lage - angefangen von der Absaugung, über den Brandschutz, Fluchtwege bis hin zu besonderen Auflagen bei der Lifttechnik - investiert. Geld, dass dieser über den Flächenumsatz wieder halbwegs refinanzieren sollte, sofern er keinen Geldesel sein Eigen nennt.

Wie gesagt, ich bin skeptisch, aber never say never. Es heißt zwar, da lasse ich mir ins Bein schießen, wenn das was wird, aber nachdem das eher weh tut, setze ich lieber 5 Euro ;)

Keine 5 Euro hingegen setze ich, dass wohl schon bald Bilder von Pinkyy mit verschrenkten Armen bei linza.at etc auftauchen werden... eh scho wissen, weshalb... :hofnarr:
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
mike2010
Fast schon ein Profi
Fast schon ein Profi
Beiträge: 885
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:25
Motto: -
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von mike2010 » Mi 15. Mai 2019, 20:31

Bei einem Projekt dieser Größenordnung sehe ich nicht schwarz.
Auch bei der ex. 'Tschickbude' hätte ich die mittlerweile mehr als 1000 Beschäftigten auf dem Areal nicht für möglich gehalten.

Und: Auch der Bruckner Tower wächst und wächst...trotz Pinkyy-Bär. 8-)

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von Michael » Mi 15. Mai 2019, 21:21

Hauptinvestor ist übrigens in die Kufstein beheimatete Bodner-Bau Gruppe.
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
linz er
LinzAktiv Mega-Profi
LinzAktiv Mega-Profi
Beiträge: 6526
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 02:04
Motto: -
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von linz er » Do 16. Mai 2019, 12:55

mike2010 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 20:31
Und: Auch der Bruckner Tower wächst und wächst...trotz Pinkyy-Bär. 8-)
Folgendes ist unter dem unten verlinkten Nachrichten Beitrag in den Kommentaren
509828AB-AF2B-422A-97E0-B293A8915A67.jpeg
509828AB-AF2B-422A-97E0-B293A8915A67.jpeg (203.23 KiB) 321 mal betrachtet
https://www.nachrichten.at/oberoesterre ... Art__outer

Obwohl bei dem Projekt nicht alles schlecht ist findet er die Art und Weise vollkommen inakzeptabel
Schön langsam sollte echt jeder wissen das ohne seinen Segen kein Projekt umgesetzt werden soll 😇
Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

„Was wir aktuell erleben ist nur der Schneefall,
die Lawine kommt erst“

Benutzeravatar
Werner
LinzAktiv Ehrenmitglied
LinzAktiv Ehrenmitglied
Beiträge: 34785
Registriert: Di 1. Aug 2006, 23:07
Motto: Leben und leben lassen
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von Werner » Do 16. Mai 2019, 18:16

.

Der Pot ist einfach nur unwichtig und entbehrlich wie ein Eiterwimmerl. Seine Meinungen interessieren mich mittlerweile weniger als ein Furz. Soll er doch in irgendein Kaff ziehen und dort Landschaftsgestaltung betreiben. Für eine Stadt ist dieser Kerl nur ein Bremser.
.
Liebe Grüße

werner

Leben und leben lassen.

Benutzeravatar
PePa
LinzAktiv Super-Profi
LinzAktiv Super-Profi
Beiträge: 2654
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 23:46
Motto: -
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Geschlecht:

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von PePa » Do 16. Mai 2019, 19:09

linz er hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 12:55
mike2010 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 20:31
Und: Auch der Bruckner Tower wächst und wächst...trotz Pinkyy-Bär. 8-)

Obwohl bei dem Projekt nicht alles schlecht ist findet er die Art und Weise vollkommen inakzeptabel
Schön langsam sollte echt jeder wissen das ohne seinen Segen kein Projekt umgesetzt werden soll 😇
Wetten dass Pot einer der ersten ist der dort seinen Cocktail schlürft. Falls doch eine Bar kommt :lol:
LG Peter

Benutzeravatar
tetsuo01
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 80
Registriert: Do 23. Jun 2011, 15:05
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von tetsuo01 » Do 16. Mai 2019, 19:41

Grundsätzlich ist das projekt in ordnung. Die wucht und das aussehen des klotzes passen jedoch nicht zum denkmalgeschützten teil der tabakfabrik. Die fabrik verschwindet quasi hinter dem klotz und das ist ihrer nicht würdig...

Benutzeravatar
linz er
LinzAktiv Mega-Profi
LinzAktiv Mega-Profi
Beiträge: 6526
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 02:04
Motto: -
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von linz er » Do 16. Mai 2019, 19:46

tetsuo01 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 19:41
Grundsätzlich ist das projekt in ordnung. Die wucht und das aussehen des klotzes passen jedoch nicht zum denkmalgeschützten teil der tabakfabrik. Die fabrik verschwindet quasi hinter dem klotz und das ist ihrer nicht würdig...
Die wär auch hinter 80m verschwunden
Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

„Was wir aktuell erleben ist nur der Schneefall,
die Lawine kommt erst“

Benutzeravatar
tetsuo01
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 80
Registriert: Do 23. Jun 2011, 15:05
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von tetsuo01 » Do 16. Mai 2019, 20:04

Eben und deswegen verstehe ich nicht, wieviele solche klötze wir noch brauchen in denen doch nur wieder luxuswohnungen sind. In einer sache muss ich dem potocnik recht geben...der gestaltungsbeirat ist für die wurscht.

Benutzeravatar
flaimo
Routinier
Routinier
Beiträge: 228
Registriert: So 5. Aug 2012, 13:46
Motto: -
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von flaimo » Do 16. Mai 2019, 20:50

Ich finde es etwas problematisch dass solche hohen Gebäude so knapp zur Donau hingebaut werden. Normalerweise werden die erlaubten Bauhöhen mit zunehmender Nähe zu Flüssen, die durch eine Stadt gehen, eher reduziert, oder?

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von Michael » Do 16. Mai 2019, 21:02

flaimo hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 20:50
Ich finde es etwas problematisch dass solche hohen Gebäude so knapp zur Donau hingebaut werden. Normalerweise werden die erlaubten Bauhöhen mit zunehmender Nähe zu Flüssen, die durch eine Stadt gehen, eher reduziert, oder?
Es ist zwar hinlänglich bekannt, dass Wien anders ist, aber hier ist es tatsächlich so: die höchsten Gebäude stehen in unmittelbarer Nähe zur Donau.

Eine größere Rolle als Flüsse an sich für Hochhäuser ist eher der Windkorridor, der von topografischen Gegebenheiten, darunter auch von Flüssen bzw. Flussverläufen, beeinflusst wird. Bei der PostCity bspw. vom nahem Froschberg.
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
vwm69
LinzAktiv Profi
LinzAktiv Profi
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 09:07
Motto: -
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Geschlecht:

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von vwm69 » Fr 17. Mai 2019, 09:06

Michael hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 21:02
flaimo hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 20:50
Ich finde es etwas problematisch dass solche hohen Gebäude so knapp zur Donau hingebaut werden. Normalerweise werden die erlaubten Bauhöhen mit zunehmender Nähe zu Flüssen, die durch eine Stadt gehen, eher reduziert, oder?
Es ist zwar hinlänglich bekannt, dass Wien anders ist, aber hier ist es tatsächlich so: die höchsten Gebäude stehen in unmittelbarer Nähe zur Donau.

Eine größere Rolle als Flüsse an sich für Hochhäuser ist eher der Windkorridor, der von topografischen Gegebenheiten, darunter auch von Flüssen bzw. Flussverläufen, beeinflusst wird. Bei der PostCity bspw. vom nahem Froschberg.

drum möchte ich weder im Bruckner Tower noch im vielleicht irgendwann realisierten Tabakfabrik-Turm wohnen. Aus dem Donautal kommt oft ein ordentliches Lüfterl, das merkt man ja auch, wenn man über die Nibelungenbrücke geht. Das könnte in der oberen Geschossen dieser Türme recht unangenehm sein....

Benutzeravatar
Michael
LinzAktiv Moderator
LinzAktiv Moderator
Beiträge: 647
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:44
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von Michael » Fr 17. Mai 2019, 09:26

vwm69 hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 09:06
drum möchte ich weder im Bruckner Tower noch im vielleicht irgendwann realisierten Tabakfabrik-Turm wohnen.
Musst du auch ;) Jene, die es anders als du sehen, können darauf vertrauen, dass die Gebäude entsprechend bautechnisch auf derartige Eventualitäten ausgeführt werden. ;)
Liebe Grüße Michael DAVID

Vü schener is des G'fühl, wenn i a Kerosin riach in mir ...

Benutzeravatar
vwm69
LinzAktiv Profi
LinzAktiv Profi
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 09:07
Motto: -
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Geschlecht:

Re: Ausbau der Tabakfabrik

Beitrag von vwm69 » Fr 17. Mai 2019, 09:32

Michael hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 09:26
vwm69 hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 09:06
drum möchte ich weder im Bruckner Tower noch im vielleicht irgendwann realisierten Tabakfabrik-Turm wohnen.
Musst du auch ;) Jene, die es anders als du sehen, können darauf vertrauen, dass die Gebäude entsprechend bautechnisch auf derartige Eventualitäten ausgeführt werden. ;)
beim Öffnen der Fenster ? (oder kann man die gar nicht öffnen ab einer bestimmten Höhe?)
am Balkon?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste