Mietwohnungen

> Admin-News und Infos, Anfragen und Vorschläge der Besucher, Basar, Board-Regeln
Antworten
Benutzeravatar
linzerboy
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 57
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 09:13
Motto: -
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Mietwohnungen

Beitrag von linzerboy » So 30. Jun 2019, 18:32

Was ich schon länger in Linz vermisse ist es mich mit anderen über Mietwohnungen zu unterhalten, vor allem von Neubauten, da ich eine kritische Entwicklung bzw. gar keine "Entwicklung" im positiven Sinne sehe. Können wir wo einen Thread erstellen und da Links posten und darüber diskutieren?

Benutzeravatar
Werner
LinzAktiv Ehrenmitglied
LinzAktiv Ehrenmitglied
Beiträge: 34933
Registriert: Di 1. Aug 2006, 23:07
Motto: Leben und leben lassen
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von Werner » Mo 1. Jul 2019, 09:44

.

Bitte sehr...
.
Liebe Grüße

werner

Leben und leben lassen.

Benutzeravatar
kh
LinzAktiv Profi
LinzAktiv Profi
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 15:53
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von kh » Fr 19. Jul 2019, 19:11

linzerboy hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 18:32
Was ich schon länger in Linz vermisse ist es mich mit anderen über Mietwohnungen zu unterhalten, vor allem von Neubauten, da ich eine kritische Entwicklung bzw. gar keine "Entwicklung" im positiven Sinne sehe. Können wir wo einen Thread erstellen und da Links posten und darüber diskutieren?
Ich weiß nicht, ob es einen eigenen Thread gibt, aber ich schreib halt hier mal so drauf los.
Fakt ist, die Zinsen sind niedrig. Die EZB pumpt jede Menge Geld in den Markt, das nach Veranlagungsmöglichkeiten sucht.
Die Bevölkerung wächst & es gibt einen Trend zu Singlehaushalten.
Daher steigen die Immobilienpreise.
Die Löhne und Gehälter halten mit dieser Entwicklung jedoch nicht annähernd mit, sodass die Mieten im Vergleich zu den Einkommen rasant ansteigen.
Dabei steigen die Mieten nicht annähernd so stark wie sie es aufgrund der noch stärker steigenden Wohnungspreise tun müssten.
Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass kaum einer, der eine Anlegerwohnung kauft, diese kostendeckend vermieten kann.
Si non è vero, è ben trovato -

Benutzeravatar
Ansfeldner
Fast schon ein Profi
Fast schon ein Profi
Beiträge: 951
Registriert: Di 7. Sep 2010, 14:04
Motto: -
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von Ansfeldner » Mo 22. Jul 2019, 08:41

kh hat geschrieben:
Fr 19. Jul 2019, 19:11
linzerboy hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 18:32
Was ich schon länger in Linz vermisse ist es mich mit anderen über Mietwohnungen zu unterhalten, vor allem von Neubauten, da ich eine kritische Entwicklung bzw. gar keine "Entwicklung" im positiven Sinne sehe. Können wir wo einen Thread erstellen und da Links posten und darüber diskutieren?
Ich weiß nicht, ob es einen eigenen Thread gibt, aber ich schreib halt hier mal so drauf los.
Fakt ist, die Zinsen sind niedrig. Die EZB pumpt jede Menge Geld in den Markt, das nach Veranlagungsmöglichkeiten sucht.
Die Bevölkerung wächst & es gibt einen Trend zu Singlehaushalten.
Daher steigen die Immobilienpreise.
Die Löhne und Gehälter halten mit dieser Entwicklung jedoch nicht annähernd mit, sodass die Mieten im Vergleich zu den Einkommen rasant ansteigen.
Dabei steigen die Mieten nicht annähernd so stark wie sie es aufgrund der noch stärker steigenden Wohnungspreise tun müssten.
Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass kaum einer, der eine Anlegerwohnung kauft, diese kostendeckend vermieten kann.
Gut erklärt.
Ich spinne weiter:
... Folgerichtig müssen der Großteil der Anleger hoffen, dass die Zinsen derart niedrig bleiben, denn beginnen diese einmal zu steigen, werden viele die Rückzahlung der Kredite nicht mehr stemmen können.

Ich rechne innerhalb der nächsten Dekade mit einem größeren Crash. Macht aber nix, solange man sich nicht verrückt machen lässt und derzeit nur investiert, was man sich auch wirklich leisten kann. Sprich, Immobilien, deren Finanzierung man sich auch bei steigenden Zinsen leisten kann, oder Aktien, die man auch einfach mal liegen lassen kann. Wenn es dann wieder so richtig kracht, nicht von der Panik anstecken lassen und einfach abwarten, und falls man gerade etwas übrig hat mit frischem Geld rein in den Markt und günstig einkaufen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste